Die Vorteile von Telematik-Lösungen im Fuhrpark

Im Fuhrparkmanagement ist das Aufzeichnen von Kilometerständen, Fahrtzeiten und anderen Fahrt- und Fahrzeugdaten nichts Neues. Noch bis vor wenigen Jahren wurden diese Daten allerdings nur händisch eingetragen und weitergeleitet. Mit Hilfe der smarten Telematik-Einheiten können sämtliche Daten jedoch mittlerweile bequem digital übermittelt werden. Lesen Sie hier, wie Sie mit dem Einsatz von Telematik im Fuhrpark wertvolle Zeit sparen, Ihren buchhalterischen Aufwand reduzieren und Sie dadurch sogar die Effizienz des Unternehmens steigern können.

Die Brücke zwischen Altbekanntem und Unbekanntem zu schlagen ist immer schwer. Ein Thema, das vielen Fuhrparkverantwortlichen besonders Kopfschmerzen bereitet ist der Einsatz von Telematik-Systemen im Fuhrpark. Gerade in deutschen Unternehmen scheint nämlich noch eine enorme Angst vor einer möglichen Überwachung und eine allgemeine Skepsis gegenüber der Datenerfassung zu herrschen.
Während europaweit bereits etwa 30% der Großunternehmen die Telematik-Technologie im Fuhrpark einsetzen, sind es in Deutschland laut diverser aktuellen Studien u.a. von Dataforce oder CSA Research nur zwischen 10% und 20% der Großunternehmen.

Vielleicht ist dies – wie so oft – vor allem eine Frage der richtigen Begründung. Laut einer Studie von CSA Research sind die Hauptgründe für den Einsatz von Telematik-Systemen in Deutschland nämlich die Standortbestimmung des Fahrzeugs und die Routenoptimierung. Andere europäische Unternehmen hingegen, begründen die Telematik-Nutzung auch mit dem Ziel, die Fahrsicherheit zu erhöhen, die Flottenkosten zu senken und das Fahrverhalten der Mitarbeiter zu verbessern.

Wer Telematik-Systeme aus den falschen Gründen im Fuhrpark einsetzt, riskiert damit nicht nur seine Mitarbeiter abzuschrecken, sondern läuft auch Gefahr sie nicht nutzbringend einzusetzen. Dabei bieten Telematik-Lösungen zahlreiche Vorteile, die erheblich zum Erfolg des Unternehmens beitragen können.

Warum mehr Transparenz besser ist

Der offensichtlichste Vorteil aber auch meist umstrittene Aspekt von Telematik-Lösungen im Fuhrpark ist die erhöhte Transparenz. Durch den Einbau der Telematik-Einheiten können sämtliche Fahrt- und Fahrzeugdaten, wie die Reichweite, der Tankstand oder der Standort digital und in Echtzeit an den Fuhrparkmanager übermittelt werden.

Das Aufzeichnen dieser Daten ist aber nichts Neues – nur hat man das bis vor einigen Jahren manuell machen müssen. Die Daten nun digital und ohne manuellen Aufwand zusammentragen zu können, erlaubt Flottenleitern schnell einen Überblick zu bekommen und den Fuhrpark effektiv analysieren zu können.

Wird beispielsweise der Reifendruck eines Flottenfahrzeugs automatisch übermittelt, so kann der Fuhrparkmanager ganz ohne Zutun des Fahrers den Zustand des Fahrzeugs überwachen und dementsprechend auf Änderungen schneller reagieren. In diesem Fall wird dadurch gewährleistet, dass die Fahrsicherheit nicht gefährdet wird. Zusätzlich wird verhindert, dass sich der Kraftstoffverbrauch durch einen zu geringen Reifendruck erhöht.
So können die Flottenkosten reduziert werden – und das bei einem minimierten Verwaltungsaufwand.